Aktionstag: Lausitz ohne Kohle!

Media

Am 20.06.2015 haben wir gemeinsam mit Tagebaubedrohten BewohnerInnen aus der Lausitz, AktivistInnen aus Berlin und Dresden in Proschim ein großes Zeichen gegen Braunkohle gesetzt. Der Ort in Südbrandenburg soll für den neuen Tagebau Welzow Süd 2 weichen. Nach Plänen von Vattenfall und den Landesregierungen von Sachsen und Brandenburg soll im Zeitraum von 2027 bis 2042 Braunkohle gefördert werden, wo heute der Kulturort Proschim steht. Damit hält die Landesregierung von Brandenburg entgegen den Klimazielen der Bundesregierung an der Braunkohle fest.

„Die Stimmung im X war total gut. Vor allem die Laola Wellen haben Spaß gemacht. Das Dorffest nach der Aktion gab außerdem die Möglichkeit, sich viel mit den Vertretern des lokalen Widerstands auszutauschen.“ sagte Wolfgang aus der Cottbusser Greenpeace Gruppe.

Erstmals ist das gelbe Protest-X, seit der Menschenkette 2014 auch ein Zeichen des Braunkohle-Widerstands, als Menschenbild dargestellt worden. Nach dem Protest kamen einige Redner zu Wort, die Landfrauen versorgten die Aktivisten mit Kuchen und Kaffee. Außerdem zeigte das Team von graswurzel.tv erstmals den Film "Auf der Kippe". Dieser begleitet wichtige Akteure des Lausitzer Braunkohlewiderstand seit vielen Jahren.